Popmusik
Substantiv, f:

Worttrennung:
Pop·mu·sik, Plural: Pop·mu·si·ken
Aussprache:
IPA [ˈpɔpmuˌziːk], umgangssprachlich auch: [ˈpɔpmʊˌzɪk]
Bedeutungen:
[1] weitverbreitete populäre Musik
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Substantiv Pop, von gleichbedeutend englisch pop gekürzt aus popularvolkstümlich“, und dem Substantiv Musik
Beispiele:
[1] „Nur so ließ sich das Gesamtkunstwerk lebendig halten. Egal, wohin der technische Fortschritt die Popmusik steuern mochte Michael Jackson würde schon dort sein. Im Jahr 1982 ging Jackson ins Aufnahmestudio mit dem klaren Ziel, die erfolgreichste Platte aller Zeiten aufzunehmen.“
[1] „Man kann das gemeinsame Unternehmen der beiderseits in anderen Zusammenhängen der elektronischen Musik aktiven Protagonisten allerdings auch als einen Versuch ansehen, Popmusik anders zu definieren.
[1] „Einer der Kellner lehnte am Tresen und lauschte einem Transistorradio, das Popmusik spielte.“
[1] „Ihre Musik wollte keine Popmusik sein, kein Rock'n'Roll oder Blues, sondern etwas unerhört Fremdes.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch