Porzellan
Substantiv, n:

Worttrennung:
Por·zel·lan, Plural: Por·zel·la·ne
Aussprache:
IPA [pɔʁt͡sɛˈlaːn]
Bedeutungen:
[1] feine, leicht zerbrechliche Keramik aus Kaolin, Feldspat und Quarz
Herkunft:
Entlehnt von gleichbedeutend italienisch porcellana, ursprünglich „Kaurischnecke“, Bedeutungsübertragung wegen der farblichen Ähnlichkeit der Keramik zum Schneckenhaus. Der Name der Schnecke geht zurück auf porcellano, „weibliches Geschlechtsorgan“, eigentlich Diminutiv zu porco, „Schwein“, Benennung der Schnecke wegen ihrer dem Geschlechtsorgan ähnlichen Form.
Beispiele:
[1] Aus Porzellan wird unter anderem Geschirr für den Haushalt hergestellt.
[1] „Alles fand Platz: von bayerischen Bauernschränken bis zu chinesischem Porzellan, asiatischem Krimskrams bis zu Sperrmüllfunden.“
Redewendungen:
sich wie ein Elefant im Porzellanladen benehmen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.040
Deutsch Wörterbuch