Position
Substantiv, f:

Worttrennung:
Po·si·ti·on, Plural: Po·si·ti·o·nen
Aussprache:
IPA [poziˈt͡si̯oːn]
Bedeutungen:
[1] Ort, Standort
[2] Meinung
[3] Stellung, Lage
[4] Anstellung, berufliche Stellung
Herkunft:
im 16. Jahrhundert von lateinisch positioStellung, Lage“ entlehnt
Synonyme:
[1] Aufenthaltsort, Standort
[2] Standpunkt
[3] Situation
Beispiele:
[1] Wir hatten keine gute Position, um das Geschehen wirklich verfolgen zu können.
[1] Unsere Position war 2 Meilen südlich der Hauptinsel.
[1] „In schmucken Uniformen standen die Regimenter auf den vorgesehenen Positionen, aufgestellt wie zu einer Parade.“
[2] Seine Position ist aus meiner Sicht nicht akzeptabel.
[2] Red doch nicht um den heißen Brei! Kannst du nicht einmal Position beziehen?''
[2] „[…] die deutsche Politik hat sich in den vergangenen Jahren auf beunruhigende Weise verändert. Parteien der Mitte teilen beispielsweise mit der AfD Positionen zur Migration.“
[3] Unsere Position ist nicht besser als die unserer Mitbewerber.
[3] Das ist schon eine schwierige Position, wenn man so wie Sie zwischen den Fronten steht und vermitteln will.
[3] Das hier ist eine strategisch sehr günstige Position.
[4] Er hat nach langer Suche endlich eine gut bezahlte Position gefunden.
[4] Mein Sohn ist jetzt in leitender Position.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.027
Deutsch Wörterbuch