Preisausschreiben
Substantiv, n:

Worttrennung:
Preis·aus·schrei·ben, Plural: Preis·aus·schrei·ben
Aussprache:
IPA [ˈpʁaɪ̯sʔaʊ̯sˌʃʁaɪ̯bn̩]
Bedeutungen:
[1] öffentlicher Wettbewerb, bei dem die Teilnehmer eine Aufgabe lösen müssen und der Sieger einen Preis erhält
[2] Recht: Auslobung, deren Handlung innerhalb einer gesetzten Frist auch von mehreren vorgenommen werden kann
Beispiele:
[1] Hannas Großmutter nimmt sehr gern an Preisausschreiben teil.
[1] „An dem Tag, als Wiebke mit dem Zug in Jever ankam, brachte der Paketbote ein Päckchen mit einem Radio, das Opa in einem Preisausschreiben gewonnen hatte, aber er konnte sich nicht daran erinnern, an dem Preisausschreiben teilgenommen zu haben.“
[1] Ich hoffe eine Reise bei einem Preisausschreiben zu gewinnen.
[1] „Die Bedingungen des Preisausschreibens erschienen mir so lustig, daß ich eigens mit Freunden hinfuhr, die Entwürfe zu sehen.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch