Pro-Adverb
Substantiv, n:

Worttrennung:
Pro-Ad·verb Plural: Pro-Ad·ver·bi·en
Aussprache:
IPA [ˈpʁoːʔatˌvɛʁp]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: Kurzform für Pronominaladverb
Herkunft:
[1] Determinativkompositum aus pro „anstelle von“ und Adverb
Synonyme:
[1] Präpositionaladverb, Pronominaladverb
Gegenwörter:
[1] Interrogativadverb, Kausaladverb, Kommentaradverb, Konjunktionaladverb, Lokaladverb, Modaladverb, Relativadverb, Satzadverb, Situierungsadverb, Temporaladverb
Beispiele:
[1] Pro-Adverbien sind Wörter wie "dazu", "hierzu", wozu" und "darüber", "worüber". Pro-Adverbien können wie Pronomen als Anapher verwendet werden; sie haben also eine deiktische Funktion.
[2] Ein etwas weiterer Begriff von "Pro-Adverb" umfasst zusätzlich zu den Pronominaladverbien noch eine weitere Klasse von Adverbien, die ebenfalls eine deiktische Funktion haben, aber nicht die gleiche Struktur wie Pronominaladverbien; z.B.: "dort", "gestern", "so".



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch