Programm
Substantiv, n:

Worttrennung:
Pro·gramm, Plural: Pro·gram·me
Aussprache:
IPA [pʁoˈɡʁam]
Bedeutungen:
[1] Software: Folge von Anweisungen für eine Maschine (häufig für einen Computer) oder eine Anlage
[2] Rundfunk, Veranstaltung: alle Veranstaltungen, Darbietungen oder Aufführungen in zeitlich festgelegter Reihenfolge bei Fernsehen, Film, Kino, Oper, Rundfunk, Sport, Theater oder Ähnlichem
[3] Rundfunk: Hörfunk- oder Fernsehsender
[4] Medien: Blatt oder Heft, in dem das Programm[2, 3] steht
[5] Konzept zum Erreichen bestimmter Ziele
Herkunft:
abgeleitet unter dem Einfluss des französischen programme, über spätlateinisch programma aus dem griechischen πρόγραμμα für „schriftliche Bekanntmachung“, „öffentliche Ankündigung“ oder „Tagesordnung
Synonyme:
[1] Anwendungsprogramm, Bot, Computerprogramm, Script/Skript
[2] Ordnung, Plan
[3] Fernsehsender, Hörfunksender
[4] Sendeplan, Vorführungsplan
[5] Manifest
Beispiele:
[1] Hast du das neue Programm schon installiert?
[2] Was steht denn heute auf dem Programm?
[3] Das ist das zweite Programm des Westdeutschen Rundfunks.
[4] Schau doch mal ins aktuelle Kinoprogramm!
[5] „Wäre der Koran aber das Programm einer politischen Partei, würde diese fraglos sofort einstimmig verboten werden.“
[5] „Das Programm umfasste neben zwei Vorträgen über aktuelle Projekte zur sprachlichen Integration von Flüchtlingen eine anschließende Podiumsdiskussion.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch