Projekt
Substantiv, n:

Worttrennung:
Pro·jekt, Plural: Pro·jek·te
Aussprache:
IPA [pʁoˈjɛkt]
Bedeutungen:
[1] einmaliger Prozess, der aus einem Satz von abgestimmten und gelenkten Tätigkeiten mit Anfangs- und Endtermin besteht und durchgeführt wird, um unter Berücksichtigung von Zwängen bezüglich Zeit, Kosten und Ressourcen ein Ziel zu erreichen, das spezifische Anforderungen erfüllt
Herkunft:
von lateinisch proiectum, das so viel bedeutet wie „Das nach vorn Geworfene“ (substantiviertes Partizip Perfekt (Neutrum) von proicere, siehe auch projizieren).
Synonyme:
[1] Unternehmen, Unternehmung, Vorhaben
Beispiele:
[1] „Das Wort Projekt leitet sich von lat. proiectum ab, Part. Perf. von proicere (= nach vorn werfen, vorhaben, planen, entwerfen); der Begriff setzt ins Bild, daß ein Ziel ‚vorausgeworfen’ wird, das man einzuholen bemüht sein will.“
[1] „Projekte sind von ihrer Idee her und in ihrer Konzeption nicht fachbeschränkt.“
[1] „So sollen die Wunderkammern des Wissens zu einer - wie es Horst Bredekamp bei einer ersten Präsentation des Projektes nannte - Schule des Sehens werden, die die Fragwürdigkeit und Künstlichkeit der disziplinären Grenzen zu durchschauen lehrt.“
[1] Ein solch großes Projekt sollte professionell betreut werden.
[1] Dieses Projekt ist ein neuartiger, temporärer Prozess zur Erreichung eines vorgegebenen Endzustandes.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch