Prototyp
Substantiv, m:

Worttrennung:
Pro·to·typ, Plural: Pro·to·ty·pen
Aussprache:
IPA [ˈpʁoːtoˌtyːp], selten: [pʁotoˈtyːp]
Bedeutungen:
[1] Inbegriff für etwas, typischer Vertreter einer Gruppe
[2] Muster, Urform von etwas
[3] Technik: Vorab-Exemplar, erste Ausführung eines Produktes vor der Serienfertigung, das zur Erprobung von Eigenschaften dient
Herkunft:
Mitte des 17. Jahrhunderts in der Form Prototypus von spätlateinisch prototypos entlehnt, das auf altgriechisch πρωτότυποςursprünglich“ bzw. πρωτότυπον „Urbild“ zurückgeht, gebildet aus πρῶτος „erstes“ und τύπος „Vorbild“. Die Form Prototyp (ohne Endung -us) erscheint Ende des 18. Jahrhunderts.
Synonyme:
[1] Inbegriff, Inkarnation, Verkörperung
[2] Grundform, Muster, Studie, Urbild
[3] Erlkönig
Beispiele:
[1] Er ist der Prototyp eines Spießbürgers.
[1] „Die Wallaces waren der Prototyp einer Familie auf dem sozialen Abstieg, wie man heute sagen würde.“
[2] Das alte Griechenland gilt als Prototyp der Demokratie.
[2] Die Länge eines Meters wurde 1799 durch einen Prototyp realisiert.
[3] Von dem geplanten neuen Automodell existiert bisher nur ein Prototyp.
[3] „Sie war einundsechzig Meter lang, verhältnismäßig breit und klobig, einzig und allein zur Abwehr von Unterseebooten gebaut und eigentlich nur ein Ponton für Wasserbomben, Prototyp einer Schiffsklasse, die fortan rasch und billig hergestellt werden konnte, um dem dringenden Bedarf für den Geleitschutz zu genügen.“
[3] „Sampson ließ einen Prototyp in einem simulierten Beschleunigungswettbewerb antreten gegen einen Bentley, einen Ferrari und zwei Elektromodelle der Marke Tesla.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.011
Deutsch Wörterbuch