Protzerei
Substantiv, f:

Worttrennung:
Prot·ze·rei, Plural: Prot·ze·rei·en
Aussprache:
IPA [pʁɔt͡səˈʁaɪ̯]
Bedeutungen:
[1] übertriebene Hervorhebung der eigenen positiven Taten
Herkunft:
Ableitung vom Stamm des Verbs protzen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -erei
Synonyme:
[1] Angeberei, Prahlerei
Gegenwörter:
[1] Bescheidenheit; Zurückhaltung
Beispiele:
[1] „Seine Protzerei ging ihr auf die Nerven, aber sie war natürlich auch eifersüchtig auf seine Selbstsicherheit, und darauf, dass ihm offenbar auch bei der Arbeit alles so leicht fiel.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch