Pubertät
Substantiv, f:

Worttrennung:
Pu·ber·tät, kein Plural
Aussprache:
IPA [pubɛʁˈtɛːt]
Bedeutungen:
[1] biologische Übergangsphase des Menschen, in der der Mensch mit diversen Verhaltensweisen und körperlichen Veränderungen aus dem Kinds- zum Erwachsenenstadium wechselt
Herkunft:
Ende des 16. Jahrhunderts entlehnt von dem lateinischen Substantiv pubertas (Genitiv: pūbertātis) ‚Geschlechtsreife, Mannbarkeit‘, zu dem Adjektiv pubes ‚mannbar, männlich, erwachsen‘ gebildet
Beispiele:
[1] In der Pubertät kommen die Jugendlichen auf die außergewöhnlichsten Gedanken und stellen alles in Frage.
[1] „Es naht der Zeitpunkt, da unsere Tochter in die Pubertät kommt.“
[1] „Die Pubertät hatte früh bei ihm eingesetzt.“
[1] „Die waren schon in der Pubertät.“
[1] „Was sicherlich daran liegt, dass ich meine Pubertät in Deutschland verbracht habe.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch