Publikum
Substantiv, n:

Worttrennung:
Pu·b·li·kum, Plural: Pu·b·li·ka
Aussprache:
IPA [ˈpuːblikʊm]
Bedeutungen:
[1] Bezeichnung für die Öffentlichkeit, sowie für die Gesamtheit der Zuschauer, Zuhörer, Besucher, etc.
Herkunft:
Anfang des 18. Jahrhunderts entlehnt aus lateinisch publicumÖffentlichkeit, öffentlicher Platz
Synonyme:
[1] Auditorium, Besucher, Hörerschaft, Teilnehmer, Zuhörer, Zuhörerschaft, Zuschauermenge
Beispiele:
[1] Das Publikum war begeistert vom Theaterstück.
[1] Der Beifall des Publikums hallte durch das ganze Stadion.
[1] „Sie konnte wie die Apokryphen trotz der dem großen Publikum fremden Gelehrtensprache zu Seumes Lebzeiten aus politischen Gründen nicht erschienen.“
[1] „Wir haben auch diesen Vortheil, daß, wenn indessen auch eine Gegencritik erscheint, die Rezension der Metaphysik einstweilen dem Publicum eine Unterhaltung macht.“
[1] „Der Interviewpartner soll, so die Absicht, diese Lassowörter reflexartig aufgreifen, wiederholen und auf diese Weise dazu beitragen, dass sich das entsprechende Bild beim Publikum verfestigt.“
[1] „Das Publikum wollte Musik.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.030
Deutsch Wörterbuch