Pullover
Substantiv, m:

Worttrennung:
Pul·l·o·ver, Plural: Pul·l·o·ver
Aussprache:
IPA [pʊˈloːvɐ], auch: [pʊlˈʔoːvɐ]
Bedeutungen:
[1] langärmeliges Kleidungsstück, das den Oberkörper bedeckt
Herkunft:
englisch pullover wörtlich „Überzieher“, aus pull und over wörtlich für „überziehen“ oder „überzerren“, belegt seit den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts
Synonyme:
[1] Pulli
Beispiele:
[1] Er zog sich einen warmen Pullover an.
[1] „Zitternd vor Kälte schlüpfte Nikki in einen schwarzen Rock, einen khakifarbenen Pullover und in ihre Wildlederstiefel.“
[1] „Ich riss mir die albernen Clownskleider herunter, zog einen Pullover Hugos über, sein Geruch besänftigte mich ein wenig, und rief Arnfrieds WG an.“
[1] „Der Pullover erwies sich als Corpus delicti, als der Chor ein abruptes Ende fand und nahm.“
[1] „Er stand auf, zog einen anderen Pullover und seinen Cordanzug an und verließ das Zimmer – nicht ohne Mund und Rachen mit Odol gespült zu haben.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch