Quelltext
Substantiv, m:

Worttrennung:
Quell·text, Plural: Quell·tex·te
Aussprache:
IPA [ˈkvɛlˌtɛkst]
Bedeutungen:
[1] Informatik: für Menschen lesbarer in einer Programmiersprache geschriebener Text eines Computerprogrammes
Herkunft:
Wortzusammensetzung (Determinativkompositum) aus dem Stamm des Substantivs „Quelle“ und „Text
Synonyme:
[1] Quellcode
Gegenwörter:
[1] Maschinensprache, Zielcode
Beispiele:
[1] Zum Erstellen von Quelltext ist meist ein einfacher Texteditor ausreichend, jedoch vereinfachen spezielle integrierte Entwicklungsumgebungen einige Arbeitsschritte.
[1] „Das Computer History Museum hat mit Erlaubnis von Adobe den Quelltext von Adobe Photoshop 1.0 veröffentlicht.“
[1] „Das technische Problem, erklärt Wüllenweber, liege darin, dass ein Programm, dessen Quelltext einem nicht vorliegt, sehr schwer zu verstehen sei.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch