Rübe
Substantiv, f:

Worttrennung:
Rü·be, Plural: Rü·ben
Aussprache:
IPA [ˈʁyːbə]
Bedeutungen:
[1] stark verdicktes Speicherorgan einiger Pflanzen an dessen Bildung Wurzel und Sprossbestandteile beteiligt sind.
[2] Vertreter der Pflanzengattung Beta, insbesondere Beta vulgaris
[3] umgangssprachlich:
[a] Kopf
[b] dicke Nase
[c] altmodische Taschenuhr
[d] frecher, sonderlicher Menschen
Herkunft:
[1] mittelhochdeutsch rüebe, althochdeutsch ruoba, urverwandt mit lateinisch rapa, rapum
Synonyme:
[2] Beta
[3a] Birne, Dach, Omme, Dez
[3b] Zinken
Beispiele:
[1] Einige Pflanzen speichern Nährstoffe in Rüben.
[1] Rüben sind im Pflanzenreich weit verbreitet, besonders in den Gattungen Brassica, Beta und bei Umbelliferen.
[2] Aus der Rübe (Beta vulgaris) wurden viele Kulturformen gezüchtet.
Redewendungen:
[1] wie Kraut und Rüben – unordentlich, durcheinander
[3] die Rübe einziehen – volle Deckung nehmen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.034
Deutsch Wörterbuch