Rückweg
Substantiv, m:

Worttrennung:
Rück·weg, Plural: Rück·we·ge
Aussprache:
IPA [ˈʁʏkˌveːk]
Bedeutungen:
[1] der Weg, den man gehen muss, um wieder zu seinem Ausgangspunkt zurückzukommen
[2] die Handlung des Zurückkehrens auf dem in [1] beschriebenen Weg
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem gebundenen Lexem rück- (gekürzt aus zurück) und Weg
Synonyme:
[1] Heimweg
[2] Heimkehr
Gegenwörter:
[1, 2] Hinweg
Beispiele:
[1] Kannst du auf dem Rückweg noch Klopapier im Supermarkt holen?
[1] „In düsterem Schweigen machten wir uns auf den Rückweg zum Boot.“
[2] „Mein Hinweg zu Fuß dauerte sieben Stunden, der Rückweg kaum eine halbe Stunde.“
[2] Der Rückweg wird um einiges anstrengender, da wir den Berg hochfahren müssen.
[2] „Auf dem Rückweg legte Ramin die Schubert-CD ein, die in seinem Handschuhfach lag und die wir immer hörten, wenn wir durch Teheran fuhren.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch