Rührung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Rüh·rung, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈʁyːʁʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Ergriffenheit; die Emotion, gerührt zu sein
Herkunft:
Ableitung zum Stamm des Verbs rühren mit dem Suffix (Derivatem) -ung
Synonyme:
[1] Ergriffenheit
Gegenwörter:
[1] Abgeklärtheit
Beispiele:
[1] Die Zuschauer weinten vor Rührung.
[1] Er reagierte mit Rührung auf unseren Überraschungsbesuch. Ich meinte, einen Kloß in seinem Hals wahrzunehmen.
[1] „Da könne es schon passieren, dass viele die Rührung überfalle, Reinhold zum Beispiel, den werde ganz bestimmt gleich bei unserem Empfang auf dem Bahnsteig die Rührung überfallen.“
[1] „Und er zögert nicht, diese Rührung in seinem Sinne einzusetzen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch