Rabatt
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ra·batt, Plural: Ra·bat·te
Aussprache:
IPA [ʁaˈbat]
Bedeutungen:
[1] Handel: (prozentualer) Preisnachlass
Herkunft:
Im 17. Jahrhundert von italienisch rabatto (von rabattere) oder französisch rabat (von rabattre) entlehnt. Die jeweils zu Grunde liegenden Verben sind aus dem Lateinischen gebildet und bedeuten ‚abschlagen, niederschlagen, umschlagen‘.
Synonyme:
[1] Abschlag, Abzug, Ermäßigung, Preissenkung, (Preis)Nachlass, Prozente, Reduzierung, Skonto, Verbilligung, Vergünstigung
Gegenwörter:
[1] Agio, Aufpreis, Aufschlag
Beispiele:
[1] Auf die Hose gibt es zehn Prozent Rabatt.
[1] Bekomme ich als Studentin Rabatt?
[1] Bei Abnahme größerer Mengen wird Rabatt gewährt.
[1] „Die echten Highlights sind die Freunde, die irgendwann einmal auch nur Kunden waren, ihre gesamten Weihnachtsgeschenke bei uns kaufen, noch nie nach einem Rabatt gefragt haben und ihre Hilfe geradezu aufdrängen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch