Rangfolge
Substantiv, f:

Worttrennung:
Rang·fol·ge, Plural: Rang·fol·gen
Aussprache:
IPA [ˈʁaŋˌfɔlɡə]
Bedeutungen:
[1] Liste mit einer Abstufung nach Wertigkeit oder Bedeutung
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Rang und Folge
Beispiele:
[1] Die Fußball-Bundesliga ist langweilig, da seit Jahren die Nummer 1 in der Rangfolge klar ist: der FC Bayern München, der jetzt sechsmal hintereinander Meister wurde.
[1] „Die Rangfolge der ersten drei Projekte ist egal, wir sind gesetzlich verpflichtet, sie alle umzusetzen!“
[1] Wie auch in den Vorjahren führt Microsoft-Gründer Bill Gates die Rangliste der reichsten Männer der Welt an. […] Auch in Deutschland ist die Rangfolge unverändert. Auf dem ersten Platz steht der Aldi-Gründer Karl Albrecht.
[1] In der Wählergunst ist der 69-Jährige [Horst Seehofer, CSU,] abgestürzt: Nach dem jüngsten ZDF-"Politbarometer" rutschte er in der Rangfolge der zehn wichtigsten Politiker weiter ab und belegt mit einem Wert von minus 1,2 den letzten Platz.
[1] „Wenn die Geschichte einer laufenden Beziehung in der Rangfolge nicht sehr weit oben steht, ist diese Beziehung bedroht, sobald einer der Partner jemanden kennenlernt, der eine höherrangige Geschichte verspricht.“
[1] In Deutschland und anderen EU-Staaten gilt bei der Deckung des Strombedarfs bisher eine Rangfolge: Nach der Einspeisung von erneuerbaren Energien wird der fehlende Restbedarf derzeit vorrangig von Braunkohle und Atomkraft, dann von der Steinkohle und erst zuletzt von der relativ sauberen Gaskraft gedeckt. „Für den Klimaschutz brauchen wir die Umkehrung der Rangfolge“, erklärt [Bruno] Burger [, Stromsystemexperte am Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE)].
[1] Verbindliche Einzelakte (Runderlass, Verwaltungsakte, öffentlich-rechtliche Verträge, Urteile) stehen infolge des Vorrangs der Verfassung und des Vorrangs des Gesetzes in der Rangfolge unterhalb jeder Rechtsnorm.
[1] Bundesjustizministerin Brigitte Zypries betonte in Berlin, vor allen Dingen Kinder sollten von der Reform des Unterhaltsrechts profitieren. […] Alle Eltern und langjährig verheiratete Ehegatten werden durch den Gesetzentwurf auf den zweiten Platz in der Rangfolge gesetzt. […] Die Rangfolge ist dann von Bedeutung, wenn das Einkommen des Unterhaltspflichtigen gegenüber den Ansprüchen der Unterhaltsberechtigten nicht ausreicht.
[1] Dabei können Deutschlands Viertklässler im Vergleich zum Jahr 2001 im Schnitt etwa gleich gut lesen. Während 2001 aber nur vier Länder bessere Werte erzielten als Deutschland, waren es 2016 bereits zwanzig. An der Spitze der Rangfolge stehen demnach Russland, Singapur und Hongkong.
[1] Die Rangfolge der Werte ist nicht bei allen Menschen gleich: Für die einen stehen Freiheit, Selbstbestimmung und Eigenständigkeit an erster Stelle, dauerndes Zusammensein hingegen erleben sie als problematisch; andere suchen vor allem Geborgenheit und Nähe, die notwendigen Anpassungen dafür fallen ihnen leicht, Abstriche an Autonomie stören sie nicht.
Übersetzungen:

[1] Liste mit einer Abstufung nach Wertigkeit oder Bedeutung




Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch