Rapier
Substantiv, n:

Worttrennung:
Ra·pier, Plural: Ra·pie·re
Aussprache:
IPA [ʁaˈpiːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] zweischneidige Hieb- und Stichwaffe
Herkunft:
im 16. Jahrhundert von französisch rapière „langer spanischer Degen“ entlehnt; weitere Herkunft unklar
Beispiele:
[1] „Auf dem Heck der Schiffe waren Totenköpfe zu sehen, und auf den Decks standen Kapitäne mit Dreispitz auf dem Kopf, die ihre Pistolen und Rapiere schwangen.“
[1] „Wir entschuldigen uns für den Verlust des Rapiers und verabschieden uns von den Oskorušanern.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch