Rasse
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ras·se, Plural: Ras·sen
Aussprache:
IPA [ˈʁasə]
Bedeutungen:
[1] Tierzucht, Landwirtschaft: Untergruppe einer durch Zucht manipulierten Art mit willkürlich festgelegten gemeinsamen phänotypischen Merkmalen
[2] Biologie, veraltet: unscharfe Bezeichnung für unterschiedliche taxonomische Gruppen bei Menschen, Tieren und Pflanzen
[3] redensartlich, veraltend: positiv ausgeprägte Qualitäten eines Individuums oder einer Sache
Herkunft:
im 18. Jahrhundert von französisch raceStamm“ entlehnt; weitere Herkunft unklar
Synonyme:
[1] Zuchtform, Züchtung; botanisch auch: Sorte
[2] Subspezies, Unterart, Volk
[3] Klasse
Gegenwörter:
[1] Kreuzung, Mischling, Mischung
[2] fremdbezeichnend, abwertend: Mestize, Mischling, Mulatte, Zambo
Beispiele:
[1] Der Deutsche Schäferhund ist die verbreitetste Rasse der Schutzhunde.
[2] Mit der Lehre von Rassen des Menschen rechtfertigte die Biologie die Ausbeutung, Folter und Ermordung von Menschen aus Afrika, Nord- und Südamerika, Asien, Australien, Ozeanien und der Arktis.
[3] Dieser Wein hat wirklich Rasse.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch