Ratschlag
Substantiv, m:

Worttrennung:
Rat·schlag, Plural: Rat·schlä·ge
Aussprache:
IPA [ˈʁaːtˌʃlaːk]
Bedeutungen:
[1] einzelne zur Bewältigung eines Problems gegebene Empfehlung
Herkunft:
im 15. Jahrhundert von ratschlagen
Synonyme:
[1] Empfehlung, Hinweis, Rat, Tipp, Verweis, Vorschlag
Beispiele:
[1] Danke, dein Ratschlag hat mir sehr geholfen.
[1] Aber nicht nur Unternehmer-Grünschnäbel profitieren von professionellen Ratschlägen Außenstehender.
[1] Man lud sie ein, zeigte ihnen das Parlament, gab Ratschläge.
[1] "Da brauchen wir keine neunmalklugen Ratschläge aus dem Süden."
[1] Als "guten Ratschlag" an die EU sagte er weiter: "Wenn wir uns nicht besinnen, dann wird auch Europa zur Kolonie des modernen Finanzsystems."
Redewendungen:
[1] auf deine Ratschläge kann ich (gut und gerne) verzichten!
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch