Rauschmittel
Substantiv, n:

Worttrennung:
Rausch·mit·tel, Plural: Rausch·mit·tel
Aussprache:
IPA [ˈʁaʊ̯ʃˌmɪtəl], [ˈʁaʊ̯ʃˌmɪtl̩]
Bedeutungen:
[1] Sammelbezeichnung für Stoffe, die einen Rausch verursachen
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Rausch und Mittel
Synonyme:
[1] Droge, Rauschgift, Dope, Stoff, Suchtmittel
Beispiele:
[1] Die meisten Rauschmittel werden in Deutschland im Betäubungsmittelgesetz geregelt.
[1] Auch gesetzlich erlaubte Rauschmittel, wie zum Beispiel der Alkohol, sind letztlich Drogen und schaden der Gesundheit.
[1] Mancherorts ist es nicht strafbar Rauschmittel zu konsumieren, aber der gewerbsmäßige Handel damit ist es in jedem Fall.
[1] »Legal highs«, also legale Rauschmittel, sind zum Beispiel die Naturdrogen Tollkirsche, Stechapfel und Fliegenpilz.
[1] Der Zoll beschlagnahmte 30 kg Rauschmittel.
[1] „Die Tutanchamun mit in den Sarg gegebenen Alraunenfrüchte waren als Rauschmittel und Aphrodisiakum gedacht.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.030
Deutsch Wörterbuch