Reep
Substantiv, n:

Worttrennung:
Reep, Plural: Ree·pe
Aussprache:
IPA [ʁeːp]
Bedeutungen:
[1] Seemannssprache, niederdeutsch: das Seil, das Tau
Herkunft:
Aus dem Niederdeutschen Substantiv von Reif, entstanden aus dem Mittelniederdeutschen rēp
Beispiele:
[1] „Zu den traditionellen Techniken zählt die Seilerei auf der Reeperbahn, die nach dem niederdeutschen Word "Reep" (Seil) benannt ist.“
[1] „Aus fast jedem Kreuzworträtsel ist bekannt, dass ein Tau oder eine Trosse in der Seefahrt als Reep bezeichnet wird. Es ist zwar nicht überliefert, dass Friedrich Busch in seinem Garten auch Taue und Trossen für die Seefahrt herstellte, doch ausgeschlossen ist dies nicht.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch