Regelung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Re·ge·lung, Plural: Re·ge·lun·gen
Aussprache:
IPA [ˈʁeːɡəlʊŋ]
Bedeutungen:
[1] allgemein: das Ordnen, Regeln
[2] Technik: Verfahren, bei dem das Ergebnis über eine Rückkopplung Einfluss auf die Stellgröße nimmt
[3] Recht: Festlegung, Vorschrift, die etwas ordnet oder reguliert
Herkunft:
Ableitung zum Stamm des Verbs regeln mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Synonyme:
[1, 3] Bestimmung, Gesetz, Norm, Vereinbarung, Vorschrift
[2] Steuerung, Überwachung
Beispiele:
[1] Die Regelung des Verkehrs erfolgt durch die Verkehrspolizei.
[2] Bei der Regelung wird der tatsächliche Wert des Ausgangs auf den Regler zurückgeführt, so dass auf Störungen reagiert werden kann und der Sollwert trotz ungenauer Modelle erreicht wird.
[2] Zur Realisierung einer digitalen Regelung ist es erforderlich, dass das kontinuierliche Signal mit einer geeigneten Abtastrate abgetastet wird.
[3] Die Innenministerkonferenz hatte bereits im Dezember beschlossen, die bisher großzügige Regelung zu verschärfen.
[3] Ab wann tritt die neue Regelung für das Kindergeld in Kraft?
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.035
Deutsch Wörterbuch