Regie
Substantiv, f

Worttrennung:
Re·gie, Plural: Re·gi·en
Aussprache:
IPA [ʁeˈʒiː]
Bedeutungen:
[1] künstlerische Gesamtleitung einer Veranstaltung, eines Werkes
[2] verantwortliche Leitung
Herkunft:
von französisch: régie (verantwortliche Leitung) von lateinisch: regere (regieren)
Synonyme:
[1] Leitung, Spielleitung
Beispiele:
[1] Die Regie führte diesmal Tom Tykwer.
[1] Eine Aufführung unter Regie des bekannten Choreografen Meyer.
[1] Das Spektakel unter der Regie von Thomas Twitter lockte viele hunderte Zuschauer.
[2] Er führt den Betrieb in eigener Regie.
[2] Die Uni führt die Prüfung nicht in eigener Regie durch, man hat einen Consultant beauftragt.
[2] Viele wollen nicht, dass das Unternehmen unter Regie des Staates weitergeführt wird.

Redewendungen
in eigener Regie - eigenständig
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch