Regierungspartei
Substantiv, f:

Worttrennung:
Re·gie·rungs·par·tei, Plural: Re·gie·rungs·par·tei·en
Aussprache:
IPA [ʁeˈɡiːʁʊŋspaʁˌtaɪ̯]
Bedeutungen:
[1] Politik: Partei, die die Regierung bildet
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Regierung und Partei sowie dem Fugenelement -s
Gegenwörter:
[1] Oppositionspartei
Beispiele:
[1] Wie erwartet liegt die Regierungspartei ANC nach den ersten Hochrechnungen deutlich in Führung.
[1] Im Senat verlor die Regierungspartei nach Auszählung von drei Vierteln der Stimmen vier Sitze.
[1] „›Was liegt, das pickt‹, sagt ÖVP-Generalsekretär Gernot Blümel zum Koalitionspakt – und daran müssten sich jetzt beide Regierungsparteien halten.“
Übersetzungen:
  • englisch: [1] ruling party, governing party
  • spanisch: [1] partido gubernamental m



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch