Registratur
Substantiv, f:

Worttrennung:
Re·gis·tra·tur, Plural: Re·gis·tra·tu·ren
Aussprache:
IPA [ʁeɡɪstʁaˈtuːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] Räumlichkeit (auch Büro) oder Schrank für Verzeichnisse, Akten, Urkunden und so weiter
[2] Institution für die Verwaltung von Schriftstücken einer Behörde, Firma und so weiter
[3] Musik: Vorrichtung an Orgeln zum Bedienen der einzelnen Register
Herkunft:
von gleichbedeutend mittellateinisch registratura übernommen
Synonyme:
[1] Ablage
[2] Schriftgutverwaltung
Beispiele:
[1] Im Sommer 2000 war der Rechtsanwalt und ehemalige FDP-Bundestagsabgeordnete Burkhard Hirsch in die Registratur des Bundeskanzleramts geschickt worden.
[2] Fragen Sie oben in der Registratur!
[2] „Hinter dem Rathaus gibt es eine Art von Dienststelle, eine Registratur für die Deutschen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.029
Deutsch Wörterbuch