Reife
Substantiv, f:

Worttrennung:
Rei·fe, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈʁaɪ̯fə]
Bedeutungen:
[1] Vollendung eines physischen oder geistigen Wachstumsprozesses
[2] Schulabschluss
[3] Geschlechtsreife, sexuelle Reife
Herkunft:
vom Adjektiv reif abgeleitet
Synonyme:
[2] Abitur, Matura, Reifeprüfung, Mittlere Reife
Gegenwörter:
[1] Unreife
Beispiele:
[1] Die Reife einer Ananas erkennt man am Geruch.
[1] Dem Knaben fehlt noch die sittliche Reife.
[2] „Haben Sie Mittlere Reife?
[3] Die Reife setzt immer früher ein.
Übersetzungen: Deklinierte Form, weiße Schicht: Worttrennung:
Rei·fe
Aussprache:
IPA [ˈʁaɪ̯fə]
Grammatische Merkmale:
  • Variante für den Dativ Singular des Substantivs Reif#Substantiv, m, weiße Schicht|Reif
Deklinierte Form, Ring: Worttrennung:
Rei·fe
Aussprache:
IPA [ˈʁaɪ̯fə]
Grammatische Merkmale:
  • Variante für den Dativ Singular des Substantivs Reif#Substantiv, m, Ring|Reif
  • Nominativ Plural des Substantivs Reif#Substantiv, m, Ring|Reif
  • Genitiv Plural des Substantivs Reif#Substantiv, m, Ring|Reif
  • Akkusativ Plural des Substantivs Reif#Substantiv, m, Ring|Reif



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.026
Deutsch Wörterbuch