Rekorder
Substantiv, m:

Worttrennung:
Re·kor·der, Plural: Re·kor·der
Aussprache:
IPA [ʁeˈkɔʁdɐ]
Bedeutungen:
[1] Aufnahmegerät für audiovisuelle Daten, die analog oder digitalen auf einem Datenträger abgelegt werden
Herkunft:
Das Wort geht zurück auf englisch recorderAufnahmegerät“, zu englisch to recordaufschreiben, aufzeichnen“, aus mittelenglisch recorden aus altfranzösisch recorder „sich ins Gedächtnis zurückrufen“, aus lateinisch recordari „an etwas zurückdenken, sich vergegenwärtigen“, aus lateinisch re–wieder, zurück“ und lateinisch cor, Genitiv cordis, „Herz, Gemüt, Seele
Synonyme:
[1] Aufnahmegerät, Aufzeichnungsgerät
Gegenwörter:
[1] Abspielgerät, Player, Wiedergabegerät
Beispiele:
[1] Gestern ließ sich der Rekorder nicht programmieren, so konnte die Vereidigung des neuen Präsidenten nicht aufgezeichnet werden.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch