Rinde
Substantiv, f:

Worttrennung:
Rin·de, Plural: Rin·den
Aussprache:
IPA [ˈʁɪndə]
Bedeutungen:
[1] Botanik: die äußere, meist härtere Schicht von Holzpflanzen
[2] Anatomie: die äußere Schicht verschiedener Organe, etwa die Großhirnrinde (Cortex cerebri) oder die Nierenrinde
[3] die äußere Umhüllung verschiedener Lebensmittel, etwa beim Brot (Brotkruste) oder beim Käse (Käserinde)
Synonyme:
[1] Borke
[3] Kruste
Gegenwörter:
[1–3] Mark
Beispiele:
[1] Ich schnitt' es gern in alle Rinden ein.
[1] Aus der Rinde der Korkeiche stellte man Korken her.
[2] Eine Niere besteht aus dem innenliegenden Mark mit seinen Pyramiden und der alles umhüllenden Rinde.
[3] Manche essen den Käse mit Rinde.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch