Rivale
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ri·va·le, Plural: Ri·va·len
Aussprache:
IPA [ʁiˈvaːlə]
Bedeutungen:
[1] jemand, der das gleiche Ziel wie sein(e) Gegner verfolgt, wobei aber nur einer dieses Ziel erreichen kann
Herkunft:
im 17. Jahrhundert über französisch rival von lateinisch rivalisNebenbuhler“, eigentlich „zur Nutzung eines Wasserlaufs mitberechtigter Anrainer“, aus rivus „Wasserlauf“
Synonyme:
[1] Konkurrent, Mitbewerber, Gegner
Gegenwörter:
[1] Gefährte, Partner
Beispiele:
[1] Durch Tricks hat er seine Rivalen ausgeschaltet.
[1] Auf dem Fußballplatz sind Tom und sein Schwager Rivalen.
[1] Ein Rivale ist jemand, dessen Ziel die Verhinderung des Zieles eines anderen beinhaltet.
[1] Sie schmiedeten ein Bündnis gegen den Rivalen aus China.
[1] „Ewuare erschlägt seinen Rivalen und brennt die von dem Bruder kontrollierte Hauptstadt nieder.“
[1] „Mein Stiefvater sah es nicht gern, wenn ich mit Itzig Finkelstein, dem Sohn seines Rivalen Chaim Finkelstein, spielte.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch