Rotes Meer
Wortverbindung, Substantiv, n, Toponym, adjektivische Deklination: Worttrennung:
Ro·tes Meer, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈʁoːtəs ˈmeːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] Geografie: langgestrecktes Nebenmeer des Indischen Ozeans, zwischen Nordost-Afrika und der Arabischen Halbinsel gelegen
Synonyme:
[1] seemännisch: Rotsee
Beispiele:
[1] „Wer das Abgleiten in die Tiefe lernen will, findet am Roten Meer ideale Bedingungen, da fast alle Basen auch Tauchkurse anbieten.“
[1] „Warum heißt das Rote Meer Rotes Meer? Jetzt endlich fand ich eine Antwort auf die Frage.“
[1] „Fürst von Palmyra besiegt Perser unter Schapur I. und errichtet ein Reich zwischen Rotem Meer und Taurusgebirge (bis 273).“
[1] „Dort wurde umgeladen auf Kamele und Esel, die auf geschützten Karawanenstraßen zu verschiedenen Häfen des Roten Meers, nach dem nördlich gelegenen Myos Hormos oder in das weit südlich gelegene Berenike, zogen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch