Sägespan
Substantiv, m:

Worttrennung:
Sä·ge·span, Plural: Sä·ge·spä·ne
Aussprache:
IPA [ˈzɛːɡəˌʃpaːn]
Bedeutungen:
[1] meist im Plural: kleines Holzteilchen, das als Abfall bei der Holzbearbeitung entsteht
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs sägen, Gleitlaut -e- und Span
Synonyme:
[1] als Masse: Sägemehl
Beispiele:
[1] Sägespäne sind eine gute Unterlage für Erdbeerbeete.
[1] „Die Sägespäne erstickten das Geräusch der Schritte, und die dicken Mauern schirmten jeden Ton von draußen ab.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.076
Deutsch Wörterbuch