Süßigkeit
Substantiv, f:

Worttrennung:
Sü·ßig·keit, Plural: Sü·ßig·kei·ten
Aussprache:
IPA [ˈzyːsɪçˌkaɪ̯t]
Bedeutungen:
[1] meist Plural: Lebensmittel, die süß sind und als Naschzeug verwendet werden
[2] kein Plural; veraltend: der Zustand, süß zu sein, eine angenehme (liebliche) Empfindung hervorrufend
Herkunft:
mittelhochdeutsch süeʒecheit, süeʒekeit; der Plural Süßigkeiten mit der Bedeutung „Naschereien“ seit dem 18. Jahrhundert
Ableitung von süß mit dem Ableitungsmorphem -igkeit
Synonyme:
[1] Leckerei, Naschzeug, Nascherei, Süßkram, Süßware
[2] Süße
Beispiele:
[1] Zu Süßigkeiten gehören z. B. Lutscher, Schokolade, Eis und so weiter.
[1] Man sollte nicht zu viele Süßigkeiten essen.
[1] „Als die Gäste kamen, erklärte Helena, sie würden einen ganz besonderen Abend bei Kerzenlicht verbringen, ohne warmes Essen, nur mit Süßigkeiten.“
[1] „Die fuchsiafarbene Süßigkeit versetzte ihre Geschmacksnerven in Ekstase.“
[1] „Er stellt die Schale mit den Süßigkeiten auf den Wohnzimmertisch aus weißem Marmor und lässt sich auf das Ledersofa fallen.“
[2] „Die Milch ist das Symbol des ersten Aspekts der Liebe, dem der Fürsorge und Bestätigung. Der Honig symbolisiert die Süßigkeit des Lebens, die Liebe zum Leben und das Glück zu leben.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.095
Deutsch Wörterbuch