Sachse
Substantiv, m:

Worttrennung:
Sach·se, Plural: Sach·sen
Aussprache:
IPA [ˈzaksə]
Bedeutungen:
[1] ein in Sachsen (Deutschland) geborener oder dort auf Dauer lebender Mensch
[2] ein Angehöriger des germanischen Stamms der Sachsen
Synonyme:
[1] Sachs
Gegenwörter:
[1] Baden-Württemberger, Bayer, Berliner, Brandenburger, Bremer, Hamburger, Hesse, Mecklenburg-Vorpommer, Nordrhein-Westfale, Rheinland-Pfälzer, Saarländer, Sachsen-Anhalter, Schleswig-Holsteiner, Thüringer
Beispiele:
[1] Was, du bist Sachse?
[1] Seit 1989 ist Gerald ein Sachse.
[1] Im Urlaub haben wir eine Familie aus waschechten Sachsen getroffen.
[1] „Im Sachsenwitz lacht weniger der Sachse über sich selbst, als vielmehr die Welt – meist mit Schadenfreude – über den Sachsen.“
[2] Die Sachsen haben sich gegen Karl den Großen zur Wehr gesetzt.
[2] „Ein Rachefeldzug im folgenden Jahre 811 führte das aus Franken und Sachsen bestehende Heer abermals über die Elbe.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch