Sackgasse
Substantiv, f:

Worttrennung:
Sack·gas·se, Plural: Sack·gas·sen
Aussprache:
IPA [ˈzakˌɡasə]
Bedeutungen:
[1] kleine Straße ohne Durchfahrmöglichkeit
[2] übertragen: Situation ohne Ausweg
Herkunft:
Das Wort ist seit Anfang des 18. Jahrhunderts belegt.
Determinativkompositum aus Sack und Gasse
Synonyme:
[1] Stichstraße
[2] Ausweglosigkeit, Hilflosigkeit, Hoffnungslosigkeit, Holzweg, Irrweg, Not
Beispiele:
[1] Durch die vielen Sackgassen kommt kaum ein fließender Verkehr zustande.
[1] „Gleich vorm Haus ging eine Sackgasse runter, die aber keine war, weil man von da aus zu Fuß ins Wambachtal konnte.“
[1] „Friedels Hof lag in der Sackgasse, am Ende der Sandstraße.“
[1] „Ich erkenne die Sackgasse, in die der Taxifahrer einbiegt.“
[2] Deine Idee führt dich in eine Sackgasse.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch