Sammelband
Substantiv, m:

Worttrennung:
Sam·mel·band, Plural: Sam·mel·bän·de
Aussprache:
IPA [ˈzaml̩ˌbant]
Bedeutungen:
[1] Band zum Sammeln verschiedener Sammelobjekte wie einzelne Texte, Schriften, Gesetzesblätter, Briefmarken, Münzen und deren Abbildungen; eingebundenes Sammelwerk
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs sammeln und dem Substantiv Band
Beispiele:
[1] Das Regal ist angefüllt mit Sammelbänden.
[1] „Von den drei hier zu einem Sammelband vereinigten Frühdrucken können die beiden nachgebundenen Inkunabeldrucke bislang weder abschließend datiert, noch gesichert einer Druckwerkstatt zugewiesen werden.“
[1] „Es ist aufschlussreich, dass bei einer erneuten Veröffentlichung dieses Vortrages in einem 1949 erschienen Sammelband die zitierte Textpassage fehlt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.023
Deutsch Wörterbuch