Saterländisch
Substantiv, n: Worttrennung:
Sa·ter·län·disch, Singular 2: das Sa·ter·län·di·sche, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈzaːtɐˌlɛndɪʃ], das [ˈzaːtɐˌlɛndɪʃə]
Bedeutungen:
[1] verbleibende Varietät der ostfriesischen Sprache, die im Landkreis Cloppenburg noch von rund 2000 Menschen gesprochen wird
Synonyme:
[1] Saterfriesisch
Beispiele:
[1] Wie heißt das auf Saterländisch?
[1] „Eine dem Rätoromanischen und Sorbischen vergleichbare, sehr alte Minderheitensprache in Deutschland ist das Friesische, heute noch in zwei Reliktgebieten: Nordfriesisch an der Westküste des Landesteils Schleswig und auf Nordseeinseln von Helgoland bis Sylt, Saterländisch im westlichen Ostfriesland.“
[1] „Saterländisch wurde nach ihm [N. Århammar] noch von ‚ein paar tausend Personen‘ [..] gesprochen.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch