Satsuma
Substantiv, f:

Worttrennung:
Sat·su·ma, Plural: Sat·su·mas
Aussprache:
IPA [zaˈt͡suːma]
Bedeutungen:
[1] süße, fast kernlose Zitrusfrucht, die der Mandarine ähnelt
Herkunft:
[1] von der japanischen Stadt, dem Bezirk oder der ehemaligen Provinz Satsuma
Synonyme:
[1] wissenschaftlich: Citrus × aurantium
Beispiele:
[1] Was man als Mandarinen in Dosen kauft, sind meistens Satsumas.
Übersetzungen: Substantiv, n, Eigenname: Worttrennung:
Sa·tsu·ma
Aussprache:
IPA [ˈsat͡suma]
Bedeutungen:
[1] Stadt (薩摩町, Satsumachō), Bezirk (薩摩郡, Satsumagun) und ehemalige Provinz (薩摩国, Satsumano Kuni) auf der japanischen Insel Kyushu
Beispiele:
[1] Nach Satsuma ist ein Aufstand benannt.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch