Schäfchen
Substantiv, n:

Worttrennung:
Schäf·chen, Plural: Schäf·chen
Aussprache:
IPA [ˈʃɛːfçən]
Bedeutungen:
[1] kleines Schaf
[a] Menschen, die in jemandes Obhut stehen
[b] speziell: die Gläubigen einer religiösen Gemeinschaft
[3] kurz für: Schäfchenwolke
[4] Kosewort (meist für ein Kind)
Herkunft:
Ableitung (Diminutivum) zu dem Substantiv Schaf mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -chen (und Umlaut)
Synonyme:
[1, 2] Schäflein
Beispiele:
[1] Das kleine Schäfchen steht mit dem Mutterschaf auf der Weide.
[2a] Der Lehrer bemüht sich seinen Schäfchen etwas beizubringen.
[2b] Andachtsvoll hören die Schäfchen in der Kirche der Predigt zu.
[2b] „Wiederum kam den örtlichen Pfarrern bei der Beurteilung der individuellen Schuld ihrer Schäfchen eine tragende Rolle zu.“
Redewendungen:
sein Schäfchen im Trockenen haben/seine Schäfchen im Trockenen haben
sein Schäfchen ins Trockene bringen/seine Schäfchen ins Trockene bringen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch