Schürzenjäger
Substantiv, m:

Worttrennung:
Schür·zen·jä·ger, Plural: Schür·zen·jä·ger
Aussprache:
IPA [ˈʃʏʁt͡sn̩ˌjɛːɡɐ]
Bedeutungen:
[1] Mann, der beständig Frauen umwirbt und diese zu erotisch-sexuellen Abenteuern mit sich zu bewegen trachtet
Herkunft:
Das Wort ist seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts belegt.
Determinativkompositum aus den Substantiven Schürze und Jäger sowie dem Fugenelement -n (Ehedem war die Schürze das Emblem des Weiblichen, daher die hier übertragene Bedeutung.)
Gegenwörter:
[1] Kavalier
Beispiele:
[1] Don Juan und Casanova sind Sinnbilder des Schürzenjägers.
[1] „Wobei das Wort für ›Huhn‹, galinha, nicht, wie etwa chicken im Englischen (›Don't be a chicken about it!‹), für ›Memme‹, sondern, etwas überraschend, trotz des weiblichen a galinha, für einen Mann steht, der hinter den Frauen her ist, den Schürzenjäger oder Frauenheld.“
[1] „Er war als Schürzenjäger berüchtigt, und nicht alle Frauen ließen sich freiwillig mit ihm ein.“
[1] „Auch hier wissen wir, dass Tony Curtis kein Millionär ist und auch keineswegs frigide, sondern ein Saxofon spielender Schürzenjäger.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.045
Deutsch Wörterbuch