Schachbrett
Substantiv, n:

Worttrennung:
Schach·brett, Plural: Schach·bret·ter
Aussprache:
IPA [ˈʃaxˌbʁɛt]
Bedeutungen:
[1] quadratisches Spielbrett von acht mal acht abwechselnd farbigen (hell und dunkel, meist weiß und braun), quadratischen Feldern
[2] Entomologie: Schmetterling, der zur Familie der Augenfalter gehört
Synonyme:
[1] Brett
[2] Damenbrett, wissenschaftlich: Melanargia galathea
Beispiele:
[1] Auf einem Schachbrett stand der Steine bunte Schar / Nach Stand und Würden hingepflanzt; / Der hölzerne Monarch und seine Dame war / Von Reisigen und Türmen rund umschanzt. (Gottlieb Konrad Pfeffel, Gedichte, Das Schachspiel, z.n. Projekt Gutenberg)
[1] "Ein kleiner Spuk durch die Dampfheizung ging. / Keine Uhr war aufgezogen. / Ein zu früh geborener Schmetterling / Kam auf das Schachbrett geflogen."
[1] „Dr. Böttcher wendet sich wieder dem Schachbrett zu, aber er blickt nicht auf die Figuren, sondern auf Lassehn.“
[2] Das weibliche Schachbrett ist größer als das männliche.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.007
Deutsch Wörterbuch