Scharlatan
Substantiv, m:

Worttrennung:
Schar·la·tan, Plural: Schar·la·ta·ne
Aussprache:
IPA [ˈʃaʁlatan]
Bedeutungen:
[1] Betrüger, Schwindler, der besonderes Wissen, magische Fähigkeiten oder übernatürliche Gaben zu besitzen vorgibt
Herkunft:
im 17. Jahrhundert von französisch charlatan entlehnt, das auf italienisch ciarlatano zurückgeht, eine Verschmelzung von italienisch cerretano „Kurpfuscher, Marktschreier, eigentlich: “„Mann aus Cerretano“, und des italienischen Worts ciarlare „schwatzen“
Beispiele:
[1] Der Scharlatan hatte sie alle hereingelegt.
[1] „Der Schamane war nicht einfach der nächstbeste freiberufliche Scharlatan, der seine unwissenden Verwandten ausnutzte.“
[1] „Doch bei vielen gilt er als Scharlatan.“
[1] „Ein Schriftsteller buhlt auf ebenso schmähliche Weise wie ein Politiker oder sonst ein Scharlatan um sein Publikum.“
[1] „Nur Scharlatane des Gewerbes spielten ihren Kunden tiefe Anteilnahme vor; die guten Juristen, auch wenn sie Anteil nahmen, verhielten sich sachlich, zurückhaltend, erweckten keine Hoffnungen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch