Schiefertafel
Substantiv, f:

Worttrennung:
Schie·fer·ta·fel, Plural: Schie·fer·ta·feln
Aussprache:
IPA [ˈʃiːfɐˌtaːfl̩]
Bedeutungen:
[1] gerahmte Tafel zum Schreiben, deren Platte aus Schiefer besteht
Herkunft:
Determinativkompositum aus Schiefer und Tafel
Beispiele:
[1] „Wir haben den gleichen Tornister aus Schweineleder, und auf der rechten Seite schaukeln die Gummischwämme, mit denen wir ab morgen unsere Schiefertafeln abwischen.“
[1] „Einige Namen, die auf den Schiefertafeln der Kölner Archäologischen Zone erscheinen, können als Eindeutschungen hebräischer Namen verstanden werden.“
[1] „Sie kritzelten auf ihre Schiefertafeln in der Schule die Umrisse von Flugzeugen, die Stukas oder Messerschmitt hießen.“
[1] „Das tut sie nicht mehr, seitdem der Brief über Hamburg kam, der zuoberst in der Truhe bei der kleinen Schiefertafel liegt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.041
Deutsch Wörterbuch