Schiene
Substantiv, f:

Worttrennung:
Schie·ne, Plural: Schie·nen
Aussprache:
IPA [ˈʃiːnə]
Bedeutungen:
[1] Eisenbahntechnik: derjenige Teil einer Gleisstrecke, auf dem die Räder einer Eisenbahn laufen
[2] Technik: eine lang gestreckte Vorrichtung, die zum Beispiel der Führung von beweglichen Elementen dient
[3] Medizin: eine Vorrichtung zur Ruhigstellung von Gliedmaßen bei Knochenbrüchen
[4] Elektrotechnik: nicht isolierte Stromleitung
Herkunft:
mittelhochdeutsch schin(e), althochdeutsch skina, skena, westgermanisch *skinō „Schiene“, „Schienbein“, belegt seit dem 8. Jahrhundert
Beispiele:
[1] Der entflohene Häftling legte seine Ketten auf die Schiene.
[1] „Die Schienen müssen mit riesigen Schraubenschlüsseln aus ihrer festgerosteten Verankerung an den Bahnschwellen gelöst, angehoben, getragen und auf die wartenden Güterwagen gewuchtet werden.“
[2] Die Gardine lässt sich über eine Schiene bewegen.
[3] Eine Schiene musste angelegt werden, um den Knochen zu richten.
[4] Diese Schiene wird an die Wand gedübelt und bildet später die Potentialausgleichsschiene.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch