Schikane
Substantiv, f:

Worttrennung:
Schi·ka·ne, Plural: Schi·ka·nen
Aussprache:
IPA [ʃiˈkaːnə]
Bedeutungen:
[1] eine absichtlich gestellte Schwierigkeit, um irgendjemandem etwas zu erschweren; eine hämische Plackerei
[2] Rennsport: besonders schwieriger Streckenabschnitt
Herkunft:
Der Ausdruck „Schikane“ leitet sich vom französischen chicane ab. Das Verb "chicaner" bedeutet eigentlich, das Recht zu verdrehen und meinte, dass jemand einen rechtlichen Weg einschlug. Die eingedeutschte Bedeutung versteht jedoch unter schikanieren, jemandem böswillig Schwierigkeiten zu bereiten. Das Wort ist seit dem 17. Jahrhundert belegt.
Beispiele:
[1] An seinem Arbeitsplatz musste er viele Schikanen erdulden.
[1] „Aber es darf keine Schikane werden.“
[1] „Und sobald er weinte, weil er sich ja nicht wehren durfte, begann die Schikane von neuem.“
[2] In der ersten Schikane verfuhr er sich und verlor dabei viel Zeit.
Redewendungen:
mit allen Schikanen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch