Schilf
Substantiv, n:

Worttrennung:
Schilf, Plural: Schil·fe
Aussprache:
IPA [ʃɪlf]
Bedeutungen:
[1] Botanik: dichtes Sumpfgras, das an den Ufern von Seen und Teichen wächst und bis zu vier Meter hoch wird
Herkunft:
mittelhochdeutch schilf, althochdeutsch sciluf, schelpf, im 10. Jahrhundert von lateinisch scirpusBinse“ entlehnt.
Synonyme:
[1] Schilfrohr, Ried, wissenschaftlich: Phragmites australis
Beispiele:
[1] Schilf dient als Dachdeckmaterial.
[1] Schilf zählt zur Familie der Süßgräser.
[1] „Graugelb und trocken raschelte das Schilf im Wind.“
[1] „Hie und da wächst ein weniges von Schilf und Binsen auf, aber kein Kahn zieht seine Furchen, kein Vogel singt, und nur selten, daß ein Habicht drüber hinfliegt und seinen Schatten auf die Spiegelfläche wirft.“
[1] „Und auch im Schilf vor dem Haus des Großvaters, dem Fischer von Feldafing, war unser Angelrevier.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.013
Deutsch Wörterbuch