Schimpanse
Substantiv, m:

Worttrennung:
Schim·pan·se, Plural: Schim·pan·sen
Aussprache:
IPA [ʃɪmˈpanzə]
Bedeutungen:
[1] Vertreter der gleichnamigen Gattung von Menschenaffen
Herkunft:
im 18. Jahrhundert aus einer Kongo-Sprache entlehnt
Beispiele:
[1] „Dass Schimpansen heute als machiavellische Machtfanatiker gelten und Bonobos als Kreuzung zwischen Dalai Lama und Alice Schwarzer, ließ sich in den Frühjahren der Primatologie keineswegs vorhersehen. Denn zunächst waren Schimpansen Sympathieträger – dank Jane Goodall, die 1960 begann, sie in der Wildnis zu erforschen. … Goodall war schockiert, als ihre geliebten Schimpansen um 1974 begannen, einander zu töten. … Die Primatologen-Pionierin war ehrlich genug, Aggressionen detailgetreu zu dokumentieren … “
[1] „Quicklebendige Schimpansen wurden innerhalb von dreißig Sekunden durch Stimulierung ihres Septumbereiches in Schlaf versetzt.“
[1] „Zwei Schimpansen, die einander nie gesehen, nie mit einander gekämpft und einander nie die Läuse aus dem Pelz gesucht haben, wissen nicht, ob sie einander über den Weg trauen können, ob es sich lohnt, dem anderen zu helfen, oder welcher der beiden in der Rangordnung über dem anderen steht.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch