Schlafkammer
Substantiv, f:

Worttrennung:
Schlaf·kam·mer, Plural: Schlaf·kam·mern
Aussprache:
IPA [ˈʃlaːfˌkamɐ]
Bedeutungen:
[1] kleiner Raum, der zum Schlafen bestimmt ist
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs schlafen und Kammer
Beispiele:
[1] „Anfangs schlief er gemeinsam mit den anderen in der Schlafkammer, als Toko aber sah, wie unangenehm dem weißen Mann ihre unmittelbare Nachbarschaft war, teilte er im Tschottagin einen kleinen Verschlag für ihn ab, ein Mittelding zwischen Hundehütte und Kammer.“
[1] „Mahorka war für mich Heimat, ich war in einer Großfamilie aufgewachsen, neun Personen in einer Küche und einer unbeheizbaren Schlafkammer, die Wände im Winter vereist und nur in der Küche ein Ofen.“
Übersetzungen:
  • russisch: [1] спальня, опочивальня, salopp: дремальня



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.032
Deutsch Wörterbuch