Schlafrock
Substantiv, m:

Worttrennung:
Schlaf·rock, Plural: Schlaf·rö·cke
Aussprache:
IPA [ˈʃlaːfˌʁɔk]
Bedeutungen:
[1] einteiliges Bekleidungsstück, das nach dem Aufstehen getragen wird
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs schlafen und dem Substantiv Rock
Synonyme:
[1] Hausmantel, Morgenmantel, Morgenrock
Beispiele:
[1] „Er trug ein rotes Samtkäppchen mit grüner Hahnenfeder, einen Schlafrock von Maulwurfsfellen, eine hirschlederne Hose und spitze Pantoffeln von Krokodilshaut.“
[1] „Morgens mußte ich seinen persischen Schlafrock überwerfen und abends in schwarzem Pagenkostüm durchs Zimmer gehn; an Hals, an Knien und Ärmeln weiße Spitzenaufschläge.“
[1] „Dann erhebt er sich vor der ganzen Gesellschaft aus dem Bette, zieht die Pantoffeln und den ihm vom Großkämmerer und vom ersten Kammer-Edelmann gereichten Schlafrock an und setzt sich auf den Ankleide-Sessel.“
[1] „Im Schlafrock strebte er eiligen Schrittes dem Rhein zu.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch